Projekte 1992-2001

   
 
Der im 14.Jh. begonnene und im 16.Jh. fertiggestellte gotische Kirchenbau geht auf eine kleine Saalkirche aus dem 10. Jh. zurück. Die umfangreiche Ausstattung umfasst Werke der Malerei und Plastik nahezu aller Jahrhunderte von der Hochgotik bis 1937.
Das Überlinger Münster wurde 1924 im Innern zuletzt renoviert. Zwischenzeitlich waren Raumschale und Ausstattung des Innenraumes stark verschmutzt. Dies führte unter wechselnden raumklimatischen Bedingungen zu einer Beschädigung der Oberflächen. Es wurde ein Restaurierungskonzept entwickelt, das eine teilweise Trocken- und eine teilweise Feuchtreinigung sowie eine Festigung der Deckenbemalung nach der Ausführung einzelner kleiner Retuschen vorsah.
In aufeinanderfolgenden Bauabschnitten erfolgte die Wiederherstellung seit 1999 und wurde 2001 abgeschlossen. Bei den Restaurierungsarbeiten an Raumschale und Ausstattung hatte die Sicherung und Konservierung originaler Substanz äußerste Priorität.

zurück